1

hbw ConferenceCenter
Haus der Bayerischen Wirtschaft
Max-Joseph-Straße 5
80333 München

Tel.: Telefon: +49 89 551 78-177
Fax.: Telefax: +49 89 551 78-366
E-Mail: team@hbw.de

6 Tipps für erfolgreiche Präsenz: Sprach-Coach Eggolf Freiherr von Lerchenfeld über die Redekunst und nonverbale Kommunikation

Zudem ist Eggolf Freiherr von Lerchenfeld bei TV Sendern auch als Experte für die Analyse von Körpersprache und Mikromimik tätig. Und das macht der Kommunikationsprofi so erfolgreich, dass auch Top-Führungskräfte aus Politik, Wirtschaft und Industrie sich von ihm coachen und beraten lassen. 
In unserem Interview erzählt Eggolf Freiherr von Lerchenfeld exklusiv, welche entscheidende Rolle Kommunikation in unserem Leben spielt.

Herr Eggolf Freiherr von Lerchenfeld, mal unter uns, wie funktioniert der perfekte Smalltalk?

Eggolf Freiherr von Lerchenfeld: Da rate ich jedem, kritische Themen zu vermeiden. Also am besten nicht über Religion oder Politik reden. Für den perfekten Smalltalk eignet sich am besten ein Plausch über das Wetter, die Anreise, die Örtlichkeit oder die momentane persönliche Befindlichkeit.  

Wie erreiche ich die optimale Aufmerksamkeit bei meinen Zuhörern?

Eggolf Freiherr von Lerchenfeld: Hier ist es wichtig, einen guten Inhalt zu haben sowie knackig kurz auf den Punkt zu kommen. Auch die Sprechtechnik spielt eine große Rolle. Hier ist es von Vorteil einen guten Einstieg zu haben, drei Hauptpunkte herauszuarbeiten und sich im Vorfeld einen guten Ausstieg zu überlegen. Nonverbal ist es ganz wichtig, den Blickkontakt zum Publikum zu halten und mit den Zuhörern interaktiv zu kommunizieren. Stellen Sie am besten dem Publikum eine Frage oder fangen Sie Meinungen ein um es somit bei der Stange zu halten.

Herr Eggolf Freiherr von Lerchenfeld, was ist für Sie ein absolutes No-Go?

Eggolf Freiherr von Lerchenfeld: Einen Tipp, den ich Ihnen hier sehr gerne gebe ist bei Diskussionen das Wort „aber“ zu vermeiden. Es reicht an dieser Stelle, ein „nur“ oder „jedoch“ zu setzen. Wenn Sie zum Beispiel sagen: „Das ist eine ganz tolle Idee, aber für uns nicht umsetzbar“, dann entkräften Sie somit das vorher gesagte. Da klingt es doch wesentlich wertschätzender, wenn Sie sagen: “Das ist eine ganz tolle Idee, nur in der Umsetzung wird es da für uns schwierig, weil …“ 

Diese und weitere wertvolle Tipps im Video:

Umgang mit Lampenfieber

Der gelungene Smalltalk

Maximale Aufmerksamkeit beim Publikum

Körpersprache in der Kommunikation

Das perfekte Gesprächsende

Absolutes No-go

Sie wollen mehr über die aktuellen Trainings der mbw erfahren? Dann klicken Sie hier. Wir beraten Sie gerne!

Kommentare
Kommentar hinterlassen